Kitesurfen in Brasilien – ab ins Paradies!

DSC_0352

Brasilien geisterte schon seit Jahren als Reiseziel in meinem Kopf herum. Spätestens seit ich mein Projekt „Kitesurfen“ gestartet habe, ist das grösste südamerikanische Land ganz oben auf meiner Bucket-List gewesen. Nach meiner Reisethrombose im letzten Jahr gab es im November nichts, was mich hätte aufhalten können: Jeden Tag kiten, tropische Temperaturen, barefoot statt Flip Flops, Hängematte und Caipi zum Sonnenuntergang, Meeresrauschen zum Aufwachen – so habe ich mir den Trip vorgestellt und ja, genau so sahen meine Tage aus!
Weiterlesen →

Kitesurfen in Tarifa – immer wieder!

IMG_6916

Nach 3l Meerwasser Trinken immer noch am Lachen – that’s passion ;)

Tarifa ist eindeutig nicht der optimale Kitesurf-Spot für einen Anfänger. Dennoch zieht es mich schon das dritte Jahr in Folge hier her. Der Ort hat etwas Magisches für mich. Die Kombination aus spanischem Flair, herrlichem Essen, engen Gassen mit weiss getünchten Häusern, vibrierende Nächten, das Meer vor der Nase und jeder Menge gechillter Kitesurfer macht es wohl aus. Ich fühl mich hier pudelwohl und renne mit einem Dauergrinser im Gesicht herum. Weiterlesen →

Kitesurfen in Österreich?

Kiten am Neusiedlersee in Breitenbrunn

Kiten am Neusiedlersee in Breitenbrunn

Mich hat der Kitesurf Bazillus befallen! Die letzte Woche, nach meiner Rückkehr aus Tarifa, verbrachte ich mit abwechselnden Blicken auf Windguru, Windfinder und dem Check diverser Wetterberichte. An diesem Wochenende wollte ich dringend dem Salzburg Regen entfliehen, gleichzeitig meine Kitesurf-Kenntnisse verbessern. In Österreich ist es aber gar nicht so einfach für Anfänger! Die Spots mit Wind und einfachem Einstieg sind eher rar. Wohl oder übel machte ich mich also auf zum Neusiedlersee“, dem Windeldorado, auch wenn ich ja kein Fan der „Lacke“ bin. Weiterlesen →

Kitesurfen lernen in Tarifa

Sunset_Tarifa

Un Amor – el Mar y yo! #nofilter

Nach meinen ersten Kite-Versuchen im Jänner in Argentinien bin ich daheim in Österreich schon leicht ungeduldig geworden. Zuerst zu lange zu kalt, dann einfach keine Spots um auf meinem mikrigen Anfänger-Level weiter zu machen – Kitevideos schauen war damit die einzige weitere Aktivität. Wenn ich mir jedoch etwas in den Kopf gesetzt habe, dann zieh ich das auch durch! Weiterlesen →

Kitesurfen lernen in Mar del Plata

20140119-093028.jpg

Schon seit einigen Jahren geistert die Idee in meinem Kopf herum, Kitesurfen zu lernen. Irgendwie hat es nie gepasst: zu kalt, zu wenig Zeit… Hier in Mar del Plata gibt es viele Wellensurfer aber auch einige Kitesurfer. Zwei Wochen lang hab ich mir das Schauspiel hier am Strand angesehen. Frei nach meinem Motto für 2014 „geh die Sachen an, die du machen willst“, hab ich mir via Google eine Kiteschule gesucht und bin Tags darauf schon mit dem Kite am Strand gestanden.

Weiterlesen →

Meine Ausbildung zum Mentalcoach

Ruhig ist es um Querdenken geworden – zumindest hier am Blog. Bernds sportliche Aktivitäten finden am Berg und weniger am Blog statt. Meine beruflichen Herausforderungen haben mich ordentlich auf Trap gehalten. Dennoch ist einiges passiert! Neben dem Kitesurfen, Rennrad fahren, SUPen und Berg gehen, habe ich nebenbei kurzer hand eine weitere Ausbildung begonnen. Es wäre nicht querdenken, wenn das nicht alles irgendwie zusammen passen würde! Ich habe mich entschlossen, über diesen neuen Weg auch auf meinem Blog zu berichten. ACHTUNG – jetzt wirds persönlich! :)

Weiterlesen →

Girlzactive – how Dutch „Querdenker“ Maroean pushes female boardsports

Maroean doing what she loves - palying with her kite

Maroean doing what she loves – palying with her kite

In August I went with a group of Dutch girls to the Portuguese Algarve to push my Kitesurfing skills. I booked the trip with „girlzactive“, a travel company started by Maroean Mones from the Netherlands. The trip was a great experience especially as I am not used to enjoy a relaxed, well organized holiday. Maroean made sure that all girls had a good time doing what they love – chilling, wake-boarding, kitesurfing and enjoying very nice company of likeminded people. I grabbed the chance to talk to a real Dutch „Querdenker“ while we were both answering emails and working next to the pool in beautiful Luz. Weiterlesen →

8 Tipps gegen den inneren Schweinehund

Happy face in the dark - im Kampf gegen den Schweinehund! :)

Happy face in the dark – im Kampf gegen den Schweinehund! :)

November und schneelose Dezember sind für mich die Un-Monate des Jahres. Es wird fürchterlich früh dunkel, meist ist es grau und feucht-kalt, zum Skifahren noch zu früh, zum Biken schon zu kalt – die Zeit gibt eigentlich gar nix her. Am liebsten verkriecht man sich auf der Couch und trinkt Tee. Der innere Schweinehund kuschelt sich träge an uns knurrt, wenn wir nur einen zaghaften Versuch starten, uns doch vor die Tür zu bewegen. Irgendwie geht es Hobbysporterln um diese Jahreszeit wohl allen ähnlich. Und deshalb habe ich bei meinem letzten „Home Run“ im Kopf so eine Motivations-Liste erstellt, die meinen Schweinehund ins Körbchen steckt und mich die Laufschuhe schnüren lässt.

Weiterlesen →