Lightweight meets Grip – „Salomon S-LAB Sense3 Soft Ground 2014“

Salomon S-LAB Sense3 Soft Ground

Salomon S-LAB Sense3 Soft Ground

Die Salomon S-LAB Sense Familie wird 2014 mit dem Sense3 Softground um einen weiteren Hightech Schuh erweitert, und bringt damit nun auch einen superleichten „Rennschuh“ für widrige, rutschige Verhältnisse.

Der Sense3 Softground ist im Grunde baugleich mit dem Sense Ultra, weist aber die vom Salomon S-LAB XT 6 Softground bekannte Sohle auf, die jedoch so einiges ändert! Wird dem bisherigen Ultra bei nassen und rutschigen Verhältnisse mangelnder Grip nachgesagt, kann man das vom Sense3 Softground definitiv nicht mehr behaupten. Die Softground Sohle ist deutlich weicher als beim Ultra, frisst sich regelrecht in den Boden und bietet auch am nassen Fels ausreichend Halt.

Salomon Sense3 Softground

Generell scheint die Softground Variante des Sense Ultra’s die bessere Wahl für Trailrunner mit dem Hang zu weicheren Schuhen zu sein, fühlt sich der Schuh durch die zusätzlichen Millimeter an Gummi deutlich „weicher“ an. Kein Speedcross, aber eine Art „extremer, superleichter Speedcross“ ;)

Salomon Sense3 Ultra

Ich mach’s von den Verhältnissen abhängig, welcher der beiden Ultra’s an meine Füsse darf, gefällt mir doch auch das reduzierte, direkte Ansprechverhalten des klassischen Salomon Sense. Aber mit dem Softground hab ich nun eine Variante mit deutlich mehr Grip für schwierige Verhältnisse zur Verfügung ;)

Salomon Sense3 Softground

Getestet unter anderem am Untersberg, 01.11.2013

Move auf Suunto Movescount

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: TheRunningTwins

Leave a Reply