2.Urlaubstag – Happy Birthday Hutz!

halbelf_bierchen

Heute Montag starteten Ulf und Verena (=die Karlssons), Bernd und ich bereits um kurz vor 9 Uhr. Plan: Asitz mit Vollspeed runter! Das gelang perfekt! Obwohl Bernd und ich vom Vortag durchaus ein bisschen k.o. waren, Vreni und Uffe den ersten Skitag bestritten, brausten wir über einen perfekten „Teppich“ (= frisch präparierte Piste) Richtung Talstation. Die kurze Wartezeit machte uns gar nichts aus, denn es war DIE Chance, zu verschnaufen. Bis zum Schönleitn-Lift hangelten wir uns, um rechtzeitig um 10:30 das Geburtstags-Seitl von Hutz auf der Wildenkarkogel-Hütte zu trinken. Leider kam mein Foto nicht an – daher hier als Bildheadline meine Gebrutstagsgrüße an Martin!

Vreni düste um 12 Richtung Wien ab und wir machten uns wieder auf den Weg Richtung Saalbach. Auf der Thurneralm gabs heute die Mittagspause. Tipp: Auf der Turneralm kostet die „feurige Gulaschsuppe mit Brot Euro 3,60 (-> für mad’s Gulaschsuppenpreisrecherche )! Abgesehen davon kostet die Halbe Euro 2,50 und die Hütte gehört zu meinen Lieblingseinkehrschwüngen!

Trotz der mäßigen Wettervorhersage hielt es heute am Nachmittag aus und blieb trocken. Zwar war es sehr warm und der Schnee fühlte sich eher nach Ende März, als nach Anfan Februar an, aber uns bot sich ein perfekter Skitag. Auf dem Rückweg nach Leogang besichtigten wir die „Alte Schmiede“ – sehr zu empfehlen, wobei die Gulschassuppe hier Euro 4,20 kostet! (Hinweis)

Im Tal angekommen galt es noch den Apres Ski in Leogang zu erkunden. Familien mit Kindern in der einzigen Bar bei der Talstation Asitz – eine interessante Kombination. Der Heimweg übers Feld fiel kurz aus und die selber gemachte Pizza wurde trotz zweier Willi’s ganz annehmbar.

Etwaige Rechtschreib- und Tippfehler werden nach Rücksprache mit meiner Lektorin korrigiert. Momentan bin ich einfach zu müde… ;)

Hutz: Alles Gute und wir feuen uns auf deinen Besuch in Leogang. Das Bier ist eingekühlt!

Leave a Reply