Dachstein: halb Powder- halb Trainingstag

Wenig bis gar kein Neuschnee in den letzten Wochen, eine noch immer präsente Leistenzerrung und noch dazu eine zweimalige Wochenendgrippe (!) sorgten dafür, dass ich im Jänner/Februar 2011 nicht wirklich oft auf Skiern gestanden bin. So ging es heute mit wenig Trainingskilometern in den Beinen in ein österreichisches Freeride-Mekka – dem Dachstein. Frau Holle hat diesen Winter auch das Dachsteinmassiv nicht mit Schnee bevorzugt, aber in dieser Woche doch einiges an Neuschnee hingetragen. Das Edelgrieß wurde vorgestern und gestern schon stark verspurt, und so konzentrierten Matthias und ich uns auf die bis zu 50° steile Schwadrinne und durchpflügten diese des Öfteren. Auf den gut 1000 Hm hatten wir es mit verschiedensten Schneeverhältnissen zu tun. Von hart & bockig, über feinsten, unverspurten Powder, bis hin zum Firn war alles dabei und verlangte so einiges von uns ab.  Jeden (Trainings-)Run ließen wir mit einer gemütlichen Pause in der Sonne ausklingen und konnten schlussendlich auf  einen lässigen Tag im steilsten Terrain des Dachsteins zurückblicken! Alles verspurt, es braucht Neuschnee und der kommt auch hoffentlich ab Morgen!

Fotos Dachstein, 26.02.2011

Leave a Reply