Untersberg in den frühen Morgenstunden

Die Stadt Salzburg bietet viele Möglichkeiten für Outdoor-Sportler. Der Untersberg, Hausberg der Salzburger und nur wenige Minute von der Stadt entfernt, ist Sommer wie Winter Anziehungspunkt für viele Bergfexen. Und so gehört auch Bernd zu den fanatischen Berggehern, die in den frühen Morgenstunden Richtung Gipfel unterwegs sind.

Diese Woche war es das erste Mal soweit. Gemeinsam mit unseren Freunden Geri (Extremsportler – er legt gerne mehrmals am Tag die 1500 Höhenmeter zurück!) und seiner Freundin Christina war Bernd Mittwoch früh um 6 Uhr am Weg. Und während die drei gerade starteten, kamen die ersten „Wahnsinnigen“ bereits vom Berg herunter!

Der Untersberg ist besonders! Wo findet man in stadtnähe einen Berg mit 1500 Höhenmetern? Bernd hielt das regnerische Wetter heute nicht auf, um noch einmal die Strecke zu bewältigen. Allerdings dürfte der Ausblick heute nicht so gigantisch gewesen sein, wie am Mittwoch.

Fotos, 28.11.2007 Untersberg

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. De san wirklich wahnsinnig! Oba nur solche erlebn a wos gscheids, daweil unsaana in die Fedan liegt! Ich staune, wos es olles für Typen von Leit gibt!

  2. Stimmt, heute war die Aussicht alles andere als toll. Zu Beginn hatten wir noch gute, trockene Verhältnisse, jedoch fing es im oberen Bereich dann doch stark zu schneien an. Der böige Wind hat das alles noch verschärft, weswegen wir (Geri, Gregor, Satti und ich) einfach beschlossen, schneller zu gehen…

    Der traumhafte Pulverschnee von Mittwoch ist im oberen Bereich völlig verschwunden, und unten haben die vielen Tourengeher eine bestens präparierte Piste daraus gemacht. Satti musste die Abfahrt ohne Brille bewältigen, was heute nicht angenehm war. Trotz Regen ganz unten hat sich die Aktion auch heute wieder gelohnt.

Leave a Reply