Almtour mit meinem Canyon – zwischen Gaißau und Hintersee

Die letzten Wochen dreht sich bei uns alles um den bevorstehenden Transalpine-Run. Bernd trainiert fleißig und man möchte meinen, ich bin daneben die totale Anti-Sportlerin. Stimmt aber nicht! Nur, meine 10km Läufe oder meine Biketour zum Fuschlsee – die sind neben den Berichten von Bernd und Mitti irgendwie gar nicht mehr der Rede/des Postens wert! Die gemeinsamen sportlichen Aktivitäten sind in diesem Sommer rar und wenn, dann müssen diese genau geplant werden. So wie heute. In der Früh einmal Untersberg für die Jungs (während ich gemütlich ausschlafe, frühstücke und den Kühlschrank fülle), danach gemeinsame Biketour in der Gaißau. Die Almenroute habe ich auf Alpintouren ausfindig gemacht. Tja nur die Anreise hätten wir vielleicht besser durch lesen sollen… Nach fast einer Stunde Gondelei über die Faistenau (statt über Hallein!) sind wir endlich am Ausgangspunkt. Die Tour haben wir im Winter schon öfter mit den Tourenski gemacht, heute werden es ein paar Höhenmeter und vor allem Kilometer mehr. Zuerst gehts über Asphalt, dann weiter über die Forststraße (Achtung Schranke) hinauf über ein paar knackige Anstiege zum ersten Etappenziel, der Spielbergalm. Der Marillenkuchen und die Speckknödelsuppe sind eine Sensation, das Panorama einfach umwerfend! Weiter gehts über eine Forststraße zur Latschnalm und hinunter Richtung Anzenbergalm. Hier ist der Weg etwas anspruchsvoller und es zeigt sich wieder mal: aus mir wird so schnell keine Downhillerin! Bernd bemerkt schon, dass er für die Abfahrten mehr Zeit einrechnen muss mit mir. Naja, dafür kraxle ich mit meinem Canyon hinauf wie eine Gemse! Ätsch. Ein weiterer Anstieg zur Ladenbergalm, dann eine kurze Schiebepassage um über den Sattel wieder Richtung Gaißau zu gelangen und dann gehts wirklich nur noch hinunter. Heute ist das Licht einfach genial, nach dem Regen der letzten Tage. Die Wiesen scheinen noch viel grüner und der Lichteinfall wirkt schon leicht herbstlich. Die Tour ist absolut empfehlenswert da sie durchaus anspruchsvoll ist, und man herrlich über die Almen hinweg radelt. Das Bimmeln der Kuhglocken ist die Geräuschkulisse dazu in der ansonsten stillen Landschaft. Und das ist meine zweite Erkenntnis heute: Aus mir wird nie eine Rennradfahrerin! Viel zu gerne quäl ich mich über Forstwege auf den Berg und genieße die Natur, den Ausblick und die Hütten!
Die Tour auf Alpintouren: Almtour zwischen Gaißau und Hintersee

Fotos, Tour 31.07.2010

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. tolle fotos! und während ich sie anschau hör ich die information über den transalpine-run. dann interpretiert man die bilder gleich anders….!

Leave a Reply