Erste Ausfahrt – auf den Johannishögl im benachbarten Bayern

p1070074

Ist ja eigentlich ganz unvorstellbar, aber heute gings auf die erste MTB Ausfahrt dieser Saison. Schuld wohl auch, aber nicht nur: der verregnete Mai. Auch wenn es Hunde geregnet hätte, ich musste heute raus! Dreiviertelhose, kurze Hose drüber, langärmlige Skiunterwäsche als T-Shirt, ärmellose Jacke und dünne Regenhaut drüber – und nein, mir war nicht zu heiß! Im Gegenteil. Die Handschuhe hab ich vergessen. Von der Haustür gings Richtung Saalach durch die Käferau und über die Grenze ins Bayrische, wo mich der Johannishögel anlachte. Das tut er eigentlich tagtäglich, wenn ich aus dem Fenster schaue und deshalb will ich schon länger mal von da oben Richtung Salzburg schaun. Beim ersten Versuch haben Bernd und ich uns verfahren. Mein zweiter Anlauf heute war zwar etwas überhaps, aber dennoch punktgenau! Zu Beginn fährt man eine asphaltierte Straße rauf, bevor dann die zweite Hälfte auf Forstwegen im Wald zurück gelegt werden kann. Die Aussicht Richtung Salzburg ist herrlich – bei Sonnenschein wahrscheinlich traumhaft! Vor allem wenn man dann auch den Watzmann sieht. Vorbei an der Reiter Alm (da solls angeblich ausgezeichnet zum Essen sein!) erreicht man relativ rasch den Johannishögl mit der Kirche drauf. Richtung Piding gehts richtig speedig hinunter (ein Tipp für Rennradler zum hinauf Schinden!). Monokultur ist zwar negativ, die Ansicht aber irgendwie genial. Gleichförmige Baumstämme rauschen wie Gitterstäbe an einem vorbei. Da musste ich glatt stehen bleiben und ein Foto davon machen! Nach rund 2 1/2 Stunden und ca. 400 Höhenmetern bin ich wieder in Salzburg.
Fazit:
Eine gemütliche Tour für einen Nachmittagsausflug inklusive kleinem Anstieg. Einige Einkehrmöglichkeiten am Weg (Reiter Alm, Johannishögl). Wem die Tour zu wenig ist, der kann geradewegs weiter auf die Stoiseralm fahren. Beim Ausgangspunkt in Anger kommt man vorbei! Und hier gibts eine detailierte Wegbeschreibung, wer nicht überhaps fahren möchte wie ich…


Johannishögl, 22.06.2010

Leave a Reply