„Speed is your friend“

p1050818

Die gute Nachricht zuerst: Heute kein Sturz, kein Unfall, alles noch dran und nix abgeschürft. Nur die üblichen Kettenöhl Flecken, die meinen Wadel schnmücken und partout nicht mehr zum Entfernen sind. Die schlechte Nachricht: Ich glaube ich brauch ein Abo für den „Mut tut gut“-Kurs! Mein letzter Sturz hat doch wieder Spuren hinterlassen und das, obwohl ich mir kurz davor noch dachte: „So und jetzt Rolis Tipp beherzigen – Speed is your friend und hinunter mit Karacho!“. Nix da. Mein Freund ist dieser Mr. Speed nicht.
Heute war deshalb auch mehr uphillen angesagt, aber das ordentlich. 1065 Höhenmeter, 42 km um die Eckdaten der Tour namens Ponte del Passo zu nennen. Teilweise ging es über derart steile und vor allem lange Passagen hinauf, dass nur noch schieben möglich war und: nicht nur ich habe geschoben! Der Temperaturunterschied zwischen Meer und den Erhebungen im Hinterland ist wirklich markant und über die Waldwege merkt man den Herbst auch hier schon. Das Meer allerdings hat warme 23 Grad, ist glasklar und die perfekte Erfrischung nach so einer Runde. Wir genießen das „dolce vita“ und die extrem gut gelaunten und freundlichen Italiener. Morgen schaun wir mal, was die „Montecarolinianer“, bekannt auch als Monegassen zu bieten haben!
Ponte del Passo, Finale Ligurien #4

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. ist ja ein wirklich toller urlaub bis jetzt wie ich so sehe.beim abfahren solltest du halt nicht dem bernd nacheifern !!

    lg

Leave a Reply