Trainingswochenende am Gardasee

31052008014.jpg

Nach den letzten, ziemllich intensiven Arbeitswochen, hatte ich den Geistesblitz, zum Gardasee zum Biken zu fahren. Freitag, später Nachmittag, bei 34 Grad in Salzburg starteten wir – bei 19 Grad und Regen kamen wir 4 Stunden später in Torbole am Gardasee an. Geris Unterkunft-Tipp erwies sich als goldrichtig, und nach einem Regenspaziergang, zwei Gläschen Rotwein inkl. einem Teller Spaghetti Putanesca schlief ich das erste mal wieder wie ein Stein.

Die Wettervorhersage hatte für Samstag noch leichten Regen angesagt, allerdings wachten wir bei blitzblauem Himmel auf und nutzten das Wetter für eine erste Biketour. Über Riva gings über eine alte Straße, die mittlerweile aufgeschüttet wurde, durch alte Straßentunnel Richtung Pregasina. Die Route besticht durch eine herrliche Aussicht über den See. Die 485 Hm brachten wir relativ schnell hinter uns und ich überholte ganz locker ein paar andere Biker. In Pregasina suchten wir uns eine erweiterte Route Richtung Passo Rocchetta bzw. zum Aussichtspunkt Larici. Plötzlich waren merklich weniger Biker unterwegs und der Weg wurde steiler und steiler. Dafür genoßen wir am Punta dei Larici, nach 880 Hm einen traumhaften Blick über den gesamten Gardasee! Leider folgte dann die, für mich sehr schmerzliche Abfahrt. Ich bin nämlich so ein cooler Hax, dass ich keine Federgabel brauche. Ist ja nur was für Luschies – gedämpfte Stöße – pfff! Die andern Biker am Gardasee werden bestimmt auch auf diesen neuen Trend aufspringen, unter dem Motto „back to the roots“. Lässigerweise sind meine Arme noch zum Tippen zu gebrauchen…

Bernd war der Ausflug zu wenig. Zwar ist er nach der Dusche eingeschlafen, dafür hat er gerade wieder die Laufschuhe ausgepackt. Ich persönlich glaube ja, dass es die pure Angst vorm Berglauf im Juli ist, die ihn antreibt!

Hier gibts die traumhaften Fotos

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. So.jetz is so weit! i beneid a radl! des is nämlich beim gardasee – i nit! also nur buildln schaun und …
    spitze seids es zwa!

Leave a Reply