Eislaufen am Weissensee

Im Süden von Österreich, in Kärnten, ist die Schneelage derzeit ja nicht allzu berauschend. Zumindest für Powder-Junkies sind Temperaturen um +10 Grad und harte Pisten der Winter-Albtraum. Was liegt also näher, als die alten Schlittschuhe aus dem Keller zu holen und am Weissensee ein paar Runden zu drehen?! Seit 21.Dezember ist eine kleine, 4.2km Runde am See oberhalb von Techendorf befahrbar. Dass Eislaufen durchaus ein aktiver Sport ist, merkt man eigentlich gleich. Nicht nur an unserem Spaziergänger-Outfit, mit dem man sofort ins Schwitzen kommt. Bernd bewundert die langen Kufen, die auf Salomon Langlauf Schuhen gesteckt werden. Die Läufer zischen damit ordentlich ab und lassen uns etwas dumm aussehen. Gleichmäßig ziehen sie ihre Runden, während ich mit voller Konzentration das Gleichgewicht halte. Übrigens sind meine Eislaufschuhe schon so alt, dass sie inzwischen wieder modern wirken, mit ihren neon-pinken Schuhbändern!

Wie beim Skifahren spielt auch beim Eislaufen das Wetter eine bestimmende Rolle. Ist das Eis heute Nachmittag anfänglich noch ruppig und holprig, glättet der leichte Föhn die Eisfläche und verwandelt sie in eine spiegelglänzende Fläche und das innerhalb von einer Stunde! Im Jänner bevölkern übrigens Scharen von Holländern den Weissensee, der dann hoffentlich komplett zugefroren ist.

 

Fotos, 25.12.2012, Techendorf am Weissensee

Please specify a Flickr ID for this gallery

 

Fotos, 25.12.2012, Techendorf am Weissensee

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Leave a Reply