Erste Etappe Transalpine Run 2010 – ein Testlauf

Noch 14 Tage bis zum Start des Transalpine Runs – höchste Zeit sich endlich mal eine Etappe näher anzusehen! Die Motivation hierfür liegt einerseits im Kennenlernen der Strecke, damit man es sich im Rennen besser einteilen kann, andererseits gehts aber auch um die Einordnung an sich – sprich wo liegen wir in etwa im Vergleich zur Konkurrenz. Referenzzeiten liefert hierfür die Ergebnisliste von 2008, wo auf derselben Strecke gelaufen wurde.

Aufgrund der Nähe zu Salzburg haben wir uns gleich für die Startetappe entschieden und sind von Ruhpolding (Deutschland) via Heutal/Steinplatte bis nach Waidring in Tirol gelaufen. Die letzten Kilometer bis nach St. Ulrich im Pillerseetal haben wir uns jedoch gespart.  Die heurige Startetappe, welche mit 1223hm die geringsten Höhenmeter aufweist, ist meiner Meinung nach als relativ „flach“ einzustufen, was sie dadurch aber nicht leichter macht. Nach gut 10km kommt ein steiler, aber relativ kurzer Anstieg, welcher aufgrund der traumhaften Landschaft (siehe Fotos) jedoch nicht wirklich wahrgenommen wird. Danach steigt es mal mehr oder weniger stark an, bis auf der Steinplatte angekommen, ein sehr, sehr steiler und schneller Downhill nach Waidring führt. Mitti hat sich hier bereits die Überholstellen eingeprägt, und ich hab versucht so gut es geht dranzubleiben…

Fazit: Die Startetappe nun zu kennen ist für meine Psyche sicher von Vorteil und auch die Motivation konnte ich damit nochmals heben. Die Siegerzeit 2008 für diese Etappe betrug übrigens unglaubliche 2:55h für 1200hm und 36km!

Fotos vom Test-Lauf am 19.08.2010

Leave a Reply