Back on snow – Eiseskälte am Speiereck

img_0103.jpg

Blick Richtung Kärnten/Katschberg

Den zweiten Tag zurück daheim nützten wir gleich dafür, die Skifahrtage-Statistik auf Vordermann zu bringen. Die Fahrt über den Tauern zeigte schon: der Schnee passt! Bei zapfigen -10 Grad und eisigem Wind erkundete ich erstmals das Speiereck. Gezwungenermaßen, denn am Fanningberg war der Parkplatz so voll, dass wir in Mariapfarr vom Liftler schon abgewunken wurden.

Ich bin fast erfrorren. Wind und Kälte, nur wenige Tage zuvor war das unvorstellbar. Aber der Glühwein (mein erster in diesem Winter!) hats wieder gerichtet.

Schnee und Pisten sind derzeit top griffig, bis auf die letzte lange Abfahrt findet man keine einzige Eisplatte! Nicht alle Liftanlagen am Speiereck sind topmodern, was manche Abfahrten eher ausschließt. Für die Abfahrt Richtung St.Michael sollte man sich Zeit nehmen, denn der 2-er Sessellift wieder zurück ist nicht der schnellste. Auf der Sonnalm sollte man evt. ein Wörterbuch dabei haben, damit der Kellner einen versteht, wenn man „Kasnocken“ bestellt (nein, nicht „Käsespätzle“!).

Morgen gehts wieder auf den Fanning!

Fotos vom Speiereck, 31.12.2008

Leave a Reply