Blue Bird Day in Sportgastein

Die ganze Woche hab ich den Wetterbericht genauestens verfolgt und heute, als Lohn für die Recherche, den perfekten Skitag in Sportgastein erlebt. Rund 20cm frischer Powder bedeckte heute in der Früh die Süd- sowie Nordhänge. Bei der Ankunft in Gastein: blitzeblauer Himmel, winterliche Landschaft und ein breiter Grinser in meinem Gesicht! Eine gute Alternative für die Anreise ins Gasteinertal von Kärnten aus ist der Zug. Sofern er denn auch pünktlich ist. Die ÖBB hat aber offenbar grundsätzlich 15 min Verspätung, zumindest heute, und damit war dann doch das Familien-Taxi gefragt. Gemeinsam mit Therese spurten wir als erste über die südseitige Skiroute. Der Dauergrinser setzte spätestens jetzt auch bei ihr ein! Die Süd war vor den Schneefällen der letzten Tage wohl kaum mehr schneebedeckt. Man rutscht direkt durch auf den Grund und nach einigen Querfahrten holzt man durchs Gebüsch und rutscht über Wiesen. Einige Steine streifte ich natürlich auch, wobei sich Res hervortat und wirklich jeden einzelen Stein erwischte. Südseitig wurde es gegen 13 Uhr sehr weich bzw. wurde die Oberfläche bereits leicht harschtig. Wir mieden steilere Hänge, da einige kleine Schnee-Bretter zu sehen waren. Nordseitig rutschte der leichte Pulver auch besonders im Steilen, was auf den Fotos gut sichtbar ist. Mir hats heute richtig getaugt, ohne Jungs einmal selbst die Route zu suchen und zu überlegen, wo es wohl gut gehen könnte. Mein Elan und ich sind dicke Freunde. Es ist ein totaler Genuss, wenn so manch männlicher Skikollege mit offenem Mund und schlackernden Ohren zuschaut, wie ich seine Zopfkurven mit Vollspeed umschiffe! Yiiihhhaaa!

Sportgastein, 02.04.2010

Leave a Reply