Extremes Speiereck

speiereck_28012009-8

Vor exakt zwei Monaten war ich das erste Mal am Speiereck skifahren. Genau eine Stunde hab ich’s damals ausgehalten, bevor ich in die Hütte zum Aufwärmen musste. Wenige Wochen später an der selben Stelle: ich schwitz wie im Hochsommer und der Schnee rinnt unter meinen Brettln davon! Welch extremer Unterschied! Der batzige Schnee ist für meinen ohnehin lädierten Oberschenkel Gift (Muskelzerrung?!). Deshalb habe ich mich vernünftigerweise dazu entschlossen, dass nur mehr Bewegung hilft und bin am Sonntag gleich wieder skifahren gegangen.

Abgesehen davon ist die Aussicht vom Speiereck Richtung Preber perfekt. Mit freiem Auge sieht man die Autobahn, die auf den Gipfel führt. DAS Projekt steht in diesem Winter noch an!

Fotos – Speiereck, 28.02.2009

Leave a Reply