Gefriertruhe Obertauern

Skitag 11 (Christina) bzw. 13 (Bernd) führte heute in die gefühlte Gefriertruhe – auf den Tauern. Das Weihnachtstauwetter hat leider auch auf über 1800 Meter Seehöhe sein Werk vollbracht. Eislaufplatz trifft es wohl eher als Piste, was da so mancher Hang hergab. Über Nacht sind zwar rund 5 cm Neuschnee dazu gekommen, allerdings lässt uns das mit Top-Skimaterial aus Rudis Waxlwerkstatt  diesmal kalt. Bernd heizt mit einem Atomic Slalom Rennski den Schaidberg hinunter, dass es nur so kracht und ich fetz hinterher mit einem kurzen Salomon Carver – einem richtigen Spaghetti Ski, für mein Gefühl. Die Kante hält und über Eisplatten kurven (carven) wir wie auf Schienen. Dennoch ganz schön ungewohnt, plötzlich nicht auf Bäume, sondern auf unberechenbare Skiakkrobaten aufzupassen! Das nächste Mal gehts wieder ins Gelände – da fühle ich mich mittlerweile echt viel wohler und ruhiger ists auch! Übrigens: die Auftauphase des heutigen Skitages hat mehrere Stunden, eine heiße Dusche und 3 Paar Stricksocken gebraucht. -14 Grad und Wind sind eine schlechte Kombi. Besonders für meine „neue“ Nase…

Leave a Reply