Skiwochenende im Lungau

04.jpg

Drei Wochen Pause reichen! Gestern konnte mich nichts mehr davon abhalten, die Ski wieder anzuschnallen. Trotz Schiene kämpfte ich mich in einen Wollhandschuh, klemmte mir den Skistock in die Hand und zog vorsichtig meine ersten Schwünge am Tauern.

Durch den Föhn hielt das Wetter bis gegen 14 Uhr. Die Pisten sind griffig und die Schneelage recht passabel. Samstag ist immer ein guter Skitag, denn durch den Urlauberwechsel sind die Pisten leer und das föhnige Wetter hielt dazu die Tagesgäste vom Skifahren ab.

Über Nacht setzte Schneefall ein und mein Tipp für den Sonntag: Fanningberg! Die Pisten liegen größtenteils zwischen Waldstücken. Dadurch ist die Sicht bei Nebel meist nicht so schlecht. An diesem Wochenende war aber im oberen Teil Blindflug angesagt. Die Sicht reichte wenige Meter und das, obwohl traumhafte Verhältnisse herrschten. Ich war mit angezogener Handbremse unterwegs, denn ein Sturz in der momentanen Situation wäre fatal und könnte das Ende meiner Skisaison bedeuten.

Bernd und Rudi genossen währenddessen herrlichen Pulverschnee im Wald. Die Zwei waren nicht mehr zu halten und tauchten nur ab und zu wie die Schneemänner aus den Waldstücken auf. Ein halber Tag reichte heute auch wieder vollkommen aus. Vor allem die zwei Männer waren um 13 Uhr bereits völlig „blau“.

Bernd hängt nun mit schweren Oberschenkeln auf der Couch…

Hier gibts die Fotos, 13.01.2008 Fanningberg

Leave a Reply