Transalp – es braucht einen (Trainings-)Plan!

Wie an dieser Stelle vor einiger Zeit verlautet, gibts ja in diesem Jahr einige sportliche Ziele. Derzeit plant Bernd bereits intensiv die Route für unser Transalp-Projekt. Ich bin mehr damit beschäftigt, einerseits diverse Trainingslager zu organisieren und andererseits mich auf dieses Projekt einzustellen. Nicht nur meine Haxen brauchen noch eine Portion Muskelkraft, auch die Ausdauer muss noch um einiges gesteigert werden. Am Donnerstag gings direkt von der Arbeit aus Richtung Stoisseralm. Am Samstag war eine längere Einheit angesagt. Rund um den Untersberg, rund 60km – da schmerzt der Hintern dann schon! Und heute gings auf den Watzmann bzw. auf das Watzmannhaus rund 1400Hm per Pedes. Die angeschriebenen 4h30min für die Wanderung interpretierten wir als „hinauf UND hinunter“. Nach den letzten Tagen fühle ich mich auf jeden Fall um einiges fiter. Aber es wird nix helfen, es braucht einen ordentlichen Trainingsplan, um sich in kleinen Schritten dem großen Ziel zu nähern. Das Buch „Erlebnis Transalp“ liegt schon unterm Kopfkissen…

Fotos, Watzmannhaus, 22.05.2011

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. sehr fein – alpencross… bin gespannt welche route ihr nehmt. ein unvergessliches ereignis (auch beim xten male noch)

  2. Mit dem Buch Erlebnis Transalp habt ihr schon einmal eine gute Wahl getroffen. Ich kann Euch noch das Buch Traumtouren Transalp für die richtige Streckenwahl empfehlen.

    Viel Spaß bei Eurem ersten Alpencross.

Leave a Reply