Wenn das Kreuzband reißt

Ein fast perfekter Skitag mit Freunden in Saalbach: Sonnenschein, Neuschnee, angenehme Temperaturen und keine Leute. Dazu unverspurte Hänge und super Stimmung – eigentlich kann ein Samstag nicht besser sein.

Die ersten Fahrten jodelten wir über unverspurte Hangerln und unserem Freeride-Neuling Markus zog es einen fetten Grinser auf! Kurze Rinnen und Geländekuppen werden von unserer Truppe zerpflügt. Und während ich als Erste ein weiteres Mal den Hang hinunter surfe, taucht plötzlich zwischen zwei Bäumen, hinter einer Kuppe ein fieses Loch auf. Ratz fatz köpfel ich hinunter, merke wie mein rechtes Bein hängen bleibt und es „ratsch“ macht und tauche im Powder einige Meter drunter wieder auf. Irgendwie hab ich sofort ein seltsames Gefühl und rutsche noch einige Meter bevor ich mühsam auf die Beine komme. Es fühlt sich seltsam an, stehen kann ich aber. Im Kopf ratscht es noch – aber es wird schon passen. Denke ich. Zack hinein in den nächsten Hang. Die besorgten Fragen der Freunde vom Tisch gewischt. Erster Schwung und schon lieg ich. Das Knie macht was es will und knickt einfach um. So komm ich nicht hinunter. Skido ist auch keine Alternative. Kurze Analyse von Angi, die mich ins Krankenhaus schickt und wohl schon ahnt was los ist. Also gemütlich im Anfängermodus auf der blauen Piste Richtung 12er Mittelstation. Noch nie bin ich von da mit der Gondel ins Tal gefahren! Im Krankenhaus Zell am See ist ziemlich schnell und eindeutig klar: mein vorderes Kreuzband ist ab. Mit Schiene gehts zurück nach Saalbach, ohne Ski auf den Berg dafür zu unseren Freunden auf die Hütte, die einen echt genialen Skitag mit feinsten Bedingungen genießen konnten.

Meine Skisaison ist vorbei. Aber Trübsal blasen hilft auch nix – ich hatte einen genialen Winter und jetzt freu ich mich eine baldige OP damits dann mit dem Biken los gehen kann!
Fotos Saalbach, 19.02.2012

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Danke Martin! Jetzt freu ich mich richtig auf die Bikesaison und die Woche dazwischen werden hoffentlich ganz schnell vergehen!

Leave a Reply