Aktuelle Schneelage in Obertauern: Pulver auf der Nordseite & beste Pisten

p1060264

Wenn so manch einer meint, in Obertauern gäbs derzeit nur Kunstschnee auf den Pisten und keinen Pulver, dem kann ich nur sagen: großer Irrtum! Nach anfänglicher Bewölkung strahlte heute ab dem späten Vormittag die Sonne vom blitz-blauen querdenken-blauen(!!!) Himmel. Die Pisten sind herrlich griffig und der Schaidberg war heute wieder mal ein wahrer Genuss. Nach den ersten 7 Powderskitagen der Saison hatte ich heute auch wieder mal richtig Spaß auf der Piste. Bernd, Mitti & Rudi blieb natürlich nicht lange ein noch unberührter Hang verborgen und so hatten die drei heute nach kurzem Aufstieg eine perfekte Abfahrt im beinahe unverspurtem Gelände (wer läßt auch Snowboardern den Vortritt?!) Mitti hat nach intensivem Youtube Video Studium übrigens auch einen perfekten Sturz hingelegt. Sofern ein Sturz perfekt sein kann. Sturzphase und wieder aufrappeln dauerte auf jeden Fall genau zwei Sekunden! Rudi scheute keine Mühen, diese Fotos zu machen und verzichtete sogar auf eine durchgehende Abfahrt. Obertauern ist auf jeden Fall derzeit schwer ok, wenn Ende der Wochen Neuschnee kommt wirds aber sicher noch besser!

Obertauern, 28.12.2009

Mölltaler Gletscher – den besten Powder gibt’s zur Zeit im Süden!

Der gestrige Regentag wurde für ein intensives Wetter-, Schneeprognosen- und Lawinensituations-Studium genutzt, um für heute ein Skigebiet mit ausreichend Powder auszuwählen. Lange mussten wir nicht nachdenken, liegt doch der Mölltaler Gletscher aktuell mit über 240cm auf Platz 3 im Top Schneehöhen Ranking, und wurden für heute Sonnenschein sowie 60cm Neuschnee prognostiziert.

Mit der Befürchtung die besten Lines bereits verpasst zu haben, nahmen wir den zweiten Gletscher Express des Tages um 09:00 Uhr. Wir staunten nicht schlecht, als wir oben feststellten, dass die Gratbahn „Gletscher Jet“ aufgrund von Präparierungsarbeiten noch still stand. Die unverspurten Hänge warteten also noch auf uns. Eindeutig ein etwas verspätetes Weihnachtsgeschenk!!!

P1060124

Immer die Präparierungsarbeiten im Auge, gabs einige herrliche, steile Powder-Abfahrten zur Mittelstation, ehe wir es doch nicht mehr aushielten und uns unter die bereits stattlich angewachsene Menge der auf die Öffnung des Gletscher Jets wartenden Powderverrückten mischten. Keine 5 Minuten später saßen wir am Lift, der uns auf 3100m und zum bisher besten Powder der Saison brachte. Was folgte lässt sich nicht in Worte fassen!

P1060149

Eine gute Stunde später war der gesamte Südhang im Gletscherbereich verspurt und nach einer Stärkung folgten weitere, sowie auch ausgefallenere, sprich mit Aufstieg verbundene Lines. Nachdem ich schon seit längerem unbedingt bei Neuschnee den Mölltaler Gletscher aufsuchen wollte, war’s heute endlich soweit. DANKE Mutter Natur!

Mölltaler Gletscher, 26.12.2009

Powdern bis die Kraft ausgeht

P1060070

Was sich viele derzeit gar nicht vorstellen können: es gibt bereits herrliche Tiefschneehänge! Ein kleiner Hinweis vom Fischer-Freerideteam hat uns zu einem traumfhaften (anstrengenden!) Skiwochenende verholfen. In den letzten Tagen hat es doch so viel geschneit, dass gerade im Wald beste Bedingungen herrschen. Zumindest bis gestern, weil heute ist alles völlig zerfahren – von uns und von all den anderen Menschen mit fetten Brettern unter den Beinen, die es besonders am Samstag hinaus gezogen hat. Außerhalb vom Wald ist jedoch Vorsicht geboten, wie Bernd wieder mal feststellen mußte. Eine tiefe Furche im Scott-Leihski ist der Beweis dafür. Bereits am Samstag stellte ich fest, dass nicht nur der harte Kästle, sprich das Material, derzeit mein Problem ist, sondern besonders das fehlende Schmalz in den Haxen. Während Bernd zwischen den Bäumen nur so durch flitzte, hing ich die halbe Zeit in wahlweise Geäst, Schneehügeln oder Latschen. Das war allerdings um so mehr Motivation, am Sonntag auch gleich wieder eine Trainingseinheit einzulegen: von nix kommt nix!

Scott- & Atomic Skitest

Im Scoot-Shop in Salzburg (Anfang Sterneckstraße!) haben wir uns mit Testmaterial eingedeckt wobei für mich wieder mal nur ein Spaghetti-Ski vorhanden war. Zumindest war er weich und von daher schon sehr viel gemütlicher zu fahren. Bernd packte den Scott-Stunt aus und stellte einen neuen Sturz-Rekord damit auf! Satte 5 mal zerbröselte es ihn. Mitti griff zum Karbon-Ski und ich konnte beim Atomic-Test den Elysian, einen Freeride Ski extra für Mädls, ergattern. Erstmals ein Ski mit diesen Specs für mich: 124/92/116. Der Ski ist sicher ein toller Kompromiss für all jene, die sowohl im Gelände als auch ab und zu auf der Piste unterwegs sind. Allerdings denke ich, dass sich noch etwas Besseres für mich findet! Der Scott Karbon Ski hat laut Mitti übrigens ähnliche Eigenschaften wie der Kästle mit dem einzigen Unterschied: Beim Hinauftragen gehts leichter. Karbon statt Kondition!

Powdern, 12. & 13.12.2009

Schnee(pisten)-Suche in Obertauern

img_0418

Das Skiopening in Obertauern hat die Veranstalter wohl dazu bewegt, möglichst viele Pisten und Lifte zu öffnen, um die erwarteten Menschenmasse zu verteilen. Von den Menschenmassen haben Mitti und ich heute nur insofern etwas bemerkt, als dass wir ganz alleine in der Früh Richtung Tauern fuhren. Der restliche Verkehr kam von Tauern herunter. Kurzfristig war ich schon sehr schockiert, wie wenig Schnee tatsächlich liegt. Die Südhänge sehen aus wie Ende Oktober: völlig grün bzw. braun. Eine Herausforderung war es heute, die richtigen Verbindungspisten bzw. Lifte zu finden. Und ich kann guten Gewissens behaupten, dass Mitti und ich jede fahrbare Piste gefahren sind! Der körnige Kunstschnee, der in Haufen auf dem harten Untergrund (auch Eis genannt) zusammen geschoben wurde, war heute durchaus spannend zu fahren. Eis, Hugel, zack: Ski gefangen. Schwierigkeiten bereiteten mir allerdings mehr die anderen Skifahrer, denen man schwerlich ausweichen konnte, abgesehen von einem Ablfug in die Wiese oder auf die Steine. Dennoch wars ein feiner Skitag, der sicher wieder einiges an Kraft für die nächsten Projekte geliefert hat.

img_0422

Übrigens: Das „Freudenhaus“ in Obertauern ist echt einen Besuch wert! Und nein, es ist nicht „so“ ein Freudenhaus, sondern das neue Shoppingcenter in Obertauern inkl. sehr urbaner Bar/Restaurant namens „Mundwerk„. Echt angenehm, statt dem roten Pferd dezente Musik zu hören. Das Lokal bietet Gerichte wie Burger, Wraps und Asia Wok. Definitiv ein chilliger Einkehr-Tipp!  Sweet, Smith und Poc sind übrigens nur einige der Top-Marken, die im Freudenhaus zu finden sind. Mein erstes Urteil: Fescher, moderner Laden zwischen all der Après Ski Hütten Atmosphäre.

Obertauern, 29.11.2009

Neuschnee! Rechtzeitig fürs Skiopening in Obertauern

Bild 2Bernd nützt heute den Tag, der eigentlich sehr grau begonnen hat, um die ersten Spuren in Obertauern zu ziehen. Wie die Webcam Bilder zeigen, scheint bereits die Sonne. Viel Schnee ist zwar nicht dazu gekommen, aber immerhin steigt das Winterfeeling bei dem Anblick! Spätestens Dienstag soll es bis in die Täler schneien – da jubelt mein schneesüchtiges Herz! Und morgen steh ich sowieso ganz in der Früh oben, in Obertauern, wenn alle noch verkatert vom Opening sind…

Mölltaler Gletscher – Trainingsberg im Süden, nicht nur für Slowenen!

DSC_0092

Der Mölltaler Gletscher ist immer wieder die weite Anreise wert! Heute von Krakaudorf aus in 1h45min erreicht, fetzten wir um 10 Uhr schon die Trainingsstrecke hinunter. Slowenien muss heute leer gewesen ein, zumindest Skifahrer leer. Die waren nämlich alle am Mölltaler trainieren und versperrten am Vormittag eine der Autobahnpisten am Gletscher mit ihren Stangerln. Auffällig ist die Schneelage im Verhältnis zum Kitz: es ist zwar schon alles weiß, aber man merkt, dass der Süden noch nicht so viel Schnee ab bekommen hat. Dennoch sind die Pisten perfekt griffig und es machte heute richtig Spaß zu „hobeln“. Selbst Bernd zeigte sich begeistert und packte den langen Blizzard RTL Ski aus. Durch die Föhnwetterlage waren auch die Temperaturen extrem angenehm und eine kleine Klettertour aufs Schareck  (3122m) an diesem Tag so gemütlich, dass wir gleich ein Fotoshooting machen mussten! (Normalerweise bläst einem da eine eher steife und kühle Brise entgegen!) Die Abfahrt Richtung Sportgastein wurde von Bernd übrigens auch schon aus gemacht – es kann nicht mehr lange dauern, dass zumindest wir den Zusammenschluss der beiden Skigebiete feiern!

Mölltaler Gletscher, 14.11.2009

Saisoneröffnung am Kitzsteinhorn

IMG_0379

White Start am Kitz am 7.November! Bei herrlichem Wetter und besten Bedingungen sind wir endlich in die langersehnte Skisaison gestartet! Auch wenn es auf meinem Blog so ausehen mag: Seit dem Urlaub in Ligurien waren wir nicht völlig unsportlich. Mein neues Trainingsgebiet ist der Mönchsberg – Stiegen hinauf, Stiegen hinunter. Dass dieses Training für die Oberschenkel enorm wichtig ist, konnte ich bei der ersten Abfahrt bereits fest stellen. Fuuu, und die Sauerstoffzufuhr wurde auch knapp! Bernd und Mitti hielten sich allerdings nicht all zu lange auf der Piste. Ein unpräparierter Hang mit erst drei Spuren spornte sie zu waghalsigen Kraxlaktionen an. Ich ging die Sache lockerer an – schließlich steht der Winter erst vor der Tür!

Im Zuge des „White Start“ fand auch ein kleiner Skitest statt. Wie üblich war es für mich schwierig, ein Gerät zu bekommen: das einzig brauchbare, ein breiter Rossignol – war ständig vergeben. Bernd konnte zwar einen ergattern – wie es ihm damit erging soll er selbst berichten. Allerdings ist derzeit der Kästle aber sowieso eindeutig die bessere Wahl, denn die Schneeverhältnisse sind auf der Piste zwar top, aber im Gelände fehlt schon noch einiges an Schnee, damit die fetten Ski Spaß machen.

Die „Kästle-Gang“ ist auf jeden Fall wieder unterwegs!

Kitz, 7.11.2009