Coromandel und die Sonne scheint

Heute bin ich auch zeitlich  angekommen. Nach zwei Naechten im Hobsonville House sind wir heute Richtung Coromandel aufgebrochen. Ausgestatet mit jeder Menge Tipps von unserem Kiwi-Freund Greg. Und wie er vorhergesagt hat: das Wetter wird immer besser! Es ist zwar windig, aber herrlich warm. Eine Mischung aus Almen, gruenen, samtigen Wiesen, Schafen und tuerkisem Meer zeichnet Coromandel aus. Ausserdem faengt gerade der Weihnachtsbaum zu bluehen an ( Pohutukawa Baeume ) – rot leuchtet es von den Huegeln – traumhaft!

Die Entscheidung, mit dem Auto statt dem Camper zu fahren, war definitiv richtig! Die Strassen sind zwar echt ok, aber mit dem Auto ist man doch wendiger!

Seit heute haben wir auch eine Prepaid Sim-Card – Telefonnummer gibts demnaechst per Mail – damit sind wir auch von daheim aus erreichbar! Ach ja, Holzfaellarbeiten haben wir bis dato keine gesehen, dafuer jede Menge Baustellen.

Fotos gibts demnaechst – Internet ist zwar ueaberall verfuegbar, aber eher langsam ;)

Ich glaube, morgen geh ich schwimmen – es geht zu den Hot Water Beaches!

@Walter: freut euch auf Neuseeland – es ist umwerfend!

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Könnens kaum erwarten ;-)
    Freut mich dass es euch gut geht! Wir haben nach Auckland auch vor Richtung Coromandel aufzubrechen!
    Liebe Grüße,
    Walter&Karo

Leave a Reply