Wie weiter?

P1060845

Die aktuelle Ausgabe von brandeins zum Thema “wie weiter?”

Und kaum ist diese Frage gestellt, haben auch Leute, die an sich ganz gut mit sich klarkommen, ein kleines Problem: Jemand, der nicht brav und im Kollektiv ein Leben lang das tut, was man ihm sagt; jemand, der fragend durchs Leben geht und nach Antworten sucht, Experimente nicht scheut, der hat einen “brüchigen Lebenslauf”. Der hat mal hier gearbeitet, mal dort, an diesem Projekt, an jenem.

Einerseits behaupten Personaler und Arbeitssoziologen, dass genau das gut wäre – denn aus Versuchen lernt man schließlich mehr als durch stures Draufhalten. Man geht nicht einfach von A nach B durchs Leben. Man muss Herausforderungen annehmen. Man muss seine Herausforderung suchen. Nur: Wer das macht, gilt immer noch als unzuverlässig, vage, nicht orientiert. Denn was brüchig ist, ist naturgemäß keine deutsche Wertarbeit. Was bricht, ist minderwertig.

Ich finde mich in dieser Geschichte wieder. Nicht umsonst schreibe ich auf diesem Blog unter dem Titel “querdenken” – ich bin weder unzuverlässig, noch vage noch orientierungslos. Ganz im Gegenteil! Ich bin einfach davon überzeugt, dass jeder das machen sollte, was er ganz besonders gut kann. Und manchmal ändert sich das auch im Laufe des Lebens. Und ich bin überzeugt davon, dass jeder an seine Träume glauben und sein Leben in die Hand nehmen sollte.

Deshalb starte ich in ein neues Projekt, bei dem ich nicht nur mein fachliches Know-How bestens einbringen kann, sondern auch meine Leidenschaft für sportliche Aktivitäten und meine Neugier, immer wieder Trends ausfindig zu machen. Es wird eine spannende Zeit!

Seinen Lauf hat das Ganze übrigens hier, auf querdenken.at genommen –  vor mittlerweile über zwei Jahren…

3 thoughts on “Wie weiter?

  • Walter

    Der brandeins-Absatz beschreibt ganz gut das Dilemma. Ging mir bei den Bewerbungen im Herbst ähnlich, dass mir meine Vielseitigkeit fast vorgeworfen wurde ;-).

    Ich wünsch dir alles gute bei diesem nächsten Schritt!

    lG Walter

    Reply
  • admin

    Danke Walter! 🙂

    Reply
  • Pingback: Familie Kaltenhofer » Wie funktioniert Motivation?

Leave a comment

Your email address will not be published.